Neue Kennzeichen für die Metropole Ruhr!

(ruhr/ ge) Überraschend gab NRW-Verkehrsminister Michael Groschek auf einer Pressekonferenz am heutigen Nachmittag in Düsseldorf bekannt, dass es eine Neuordnung der Autokennzeichen im Ruhrgebiet geben wird.

visit.Ruhr präsentieren die neuen Nummernschilder

visit.Ruhr präsentieren die neuen Nummernschilder

Ab sofort wird es demzufolge eigene Kennzeichen fürs Ruhrgebiet geben, bei denen den bisherigen Kennungen ein „R“ für „Ruhrgebiet“ vorangestellt wird, „um den Traum der Metropole Ruhr auch nach außen sichtbar zeigen zu können“, wie Minister Groschek betonte.

Eingebracht hatten den Antrag die bekennenden Metropolisten von visit.Ruhr, die mit dieser Initiative einen kleinen, optischen Beitrag zur Metropolwerdung des Ruhrgebiets leisten möchten – wider des im täglichen Leben immer noch viel zu weit verbreiteten Kirchturmdenkens!
Mit der Zustimmung von Bundesverkehrsminister Dobrindt kann es nun zukünftig sogar 4-ziffrige Kennungen wie beispielsweise RCAS für Castrop-Rauxel oder RHER für Herne geben.

Ruhrhauptstadt Münster

so soll es aussehen: das neue Kennzeichen für Münster

Auch die Regierungsbezirksstädte Düsseldorf und Münster wollen Solidarität zeigen und die Kennzeichen zu RDÜ, bzw. RMS ändern. Einzig in Arnsberg steht die Abstimmung aus, ob das zukünftige Nummernschild ein „RHSK“ oder ein schlichtes „RAR“ werden  soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.