Page Hide
rumpelpumpel
Lichtburg, Essen
Förderwagen der Zeche Bismarck, Gelsenkirchen
Schacht Oberschuir, Gelsenkirchen
Zeche Recklinghausen II
Zollverein Schacht XII, Essen
Stadion Lindenbruch, Essen
Parkstadion Gelsenkirchen
Husemannplatz, Bochum
alte Dorgerie, Herne-Crange
Graffiti, Schalke

Von Halde zu Halde. Gelsenkirchen mit dem Bus

Nur einen Steinwurf vom Hauptbahnhof entfernt entstand ab 1855 Gelsenkirchens erste Zeche 'Hibernia', die zusammen mit dem Bahnhof der 'Köln-Mindener-Eisenbahn' und anderen Industrieansiedlungen den Startschuss für den Aufstieg des Dorfes zur Großstadt Gelsenkirchen gaben.

Wann: nach Vereinbarung
Treffpunkt: Gelsenkirchen ZOB; nach Vereinbarung
Dauer: 2 bis 3,5 Stunden
Profil: von leicht (reine Bustour) bis anspruchsvoll (Haldenbesteigung)
Reservierungsmöglichkeiten:
Sie kontaktieren uns über das Kontaktformular oder telefonisch um Ihren Wunschtermin mit uns zu vereinbaren.

Preise:
Gästeführer Stadtrundfahrt: 60.00€/ Stunde
Wichtig: Wir bieten Ihnen hier die Busbegleitung durch einen qualifizierten Gästeführer an, nicht einen gecharterten Reisebus!

Schacht Oberschuir

Der Schacht Oberschuir in Gelsenkirchen Feldmark wurde ab 1906 als Wetterschacht der Zeche Consolidation angelegt. Die Maschinenhalle wird heute als Ausstellungs- und Veranstaltungshalle genutzt.

Musiktheater im Revier

Das Ende der 1950 Jahre von Werner Ruhnau gebaute Musiktheater im Revier (MiR) galt als Symbol für das Ende des Wiederaufbaus und zählt noch heute zu den bedeutensten Bühnen.

Am Rosenhügel

Häuser “Am Rosenhügel” in Schalke-Nord, direkt neben dem gleichnamigen evangelischen Friedhof auf dem die Schalker Legenden Fritz Szepan und Ernst Kuzorra ihr letzte Ruhe gefunden haben.

Rhein-Herne-Kanal

Der Rhein-Herne-Kanal, der von Osten nach Westen die Stadt duchzieht, wurde 1914 nach einer Bauzeit von etwa 8 Jahren fertiggestellt.

Stadtwappen

Das Gelsenkirchener Stadtwappen als Graffiti an einer Mauer gegenüber der Glückauf Kampfbahn, der Schalker Heimspielstätte über 45 Jahre.

Seilscheibe

Seilscheibe an der 1966 geschlossenen Zeche Graf Bismarck in der 'Braubauerschaft'.